// Close connection mysqli_close($conn); ?> WIFAR - DVD-Shop A103

DVD-SHOP

Rudi Gelbard - "Der Mann auf dem Balkon"

Rudolf Gelbard, Jahrgang 1930, gehört zu jenen österreichischen Persönlichkeiten, die ihrem Land nach 1945 zu einem Gewissen verhalfen. Das liegt nicht nur daran, dass er als einer der wenigen Kinder das Konzentrationslager Theresienstadt überlebte und somit von den Gräueltaten des 3. Reiches aus erster Hand Zeugnis ablegen konnte.

Unermüdlich war und ist er nämlich auch im Aufzeigen und Bekämpfen von braunem Gedankengut, wann, wo und wie immer es sich in Österreich nach 1945 bemerkbar machte. Im Film führt er uns an jene Schauplätze seiner Kindheit in Wien, wo er die Demütigungen als „Judenbub“ nach dem Hitlereinmarsch 1938 erleiden musste. Er hat auch die unter der zynischen Bezeichnung „Reichskristallnacht“ stattfindenden Novemberpogrome in Wien hautnah erlebt. Im Oktober 1942 wird er mit seiner Familie nach Theresienstadt deportiert, wo er den entscheidenden Teil seiner Kindheit und Jugend verbringen musste, und zwar von 1942 bis 1945. Von den 15.000 Kindern, die in diesen „Vorhof“ der Vernichtung gebracht wurden, überlebten nur etwa 200, darunter auch er.

 

Wir begleiten ihn auf einer Fahrt nach Terezin/Theresienstadt. Dabei zeigt er den Ort einer Kindheit, die von Angst und Hoffnungslosigkeit geprägt uns Nachgeborenen unvorstellbar ist. Es ist für ihn mit Sicherheit keine leichte Reise….

BUCH KURT BRAZDA
KAMERA BENJAMIN EPP ASTRID HEUBRANDTNER
SCHNITT BENJAMIN EPP
TON CHRISTIAN BEDNARIK
MUSIK MARKUS VORZELLNER
KLARINETTE JOACHIM CELOUD
MUSIKAUFNAHME WALTER ALTNÖDER
IDEE MARKUS VORZELLNER
REGIE KURT BRAZDA



Spieldauer: 59 Minuten
Preis: 15 Euro inklusive Versandkosten

DVD bestellen




Dr. Bruno Kreisky - "1938 - Mittäter oder Opfer"

Dr. Fred Sinowatz - "Alles sehr kompliziert"

Dr. Franz Vranitzky - "Vranitzky"

Rudi Gelbard - "Der Mann auf dem Balkon"

Käthe Sasso - "Erschlagt mich, ich verrate nichts!"

"An der schönen roten Donau"

"Von der Messlatte zum Totenschädel"

"Fotos von der Front"

"Frauenleben heute"

"Maifeiern 1923, 1925, 1929, und 1946"

"Das Notizbuch des Mr. Pim"

Luitpold Stern - "In den Wind gesprochen"

Alfons Petzold - "Ein Bruder so wie Du"

Marko Feingold

100 Jahre Bundesland Wien