2t0p1m1
"Frauenleben" Drucken E-Mail

Am Montag, den 18. März 2013 um 19 Uhr, zeigte das WIFAR im Filmhaus am Spittelberg den Dokumentarfilm "Frauenleben", Frauen in Österreichs Zweiter Republik - Zeitgeschichte und privates Leben.

 

Fünf Frauen mit teilweise sehr bewegter Biographie verdeutlichen die Situation der Frau in Österreichs 2. Republik. Der Schauplatz ist das Wien des Wiederaufbaus, des Wirtschaftsaufschwungs und des modernen Alltags, wie wir ihn heute kennen. Die Zeitzeugin Ruth steht im Mittelpunkt des Films – ein Frauenleben, welches ganz besonders das gesamte weibliche Befindlichkeitsspektrum all dieser Jahre widerspiegelt.

 

Wir erhalten sehr private Einblicke, welche Geschichte und Politik auf intensive Weise erfahrbar machen, eine zeitgeschichtliche Bilanz deutet sich an…

 

Regie: Martin Luksan

Kamera und Schnitt: Benjamin Epp, AAC

Ton: Christian Bednarik